Kurzinfo Grönland

Aktuelle Temperatur in Kulusuk

 

Zur Startseite
Reisegeschichte Grönland 1991
E-Post an den Autor
Arbeitslose Schlittenhunde in Kulusuk
Kurzinfo Grönland

Grönland liegt mit den nördlichsten Punkt Kap Morris Jesup auf 83° 40' nördliche Breite und dem südlichsten Punkt Kap Farvel auf 59° 46' nördlicher Breite. Sie ist mit fast 2,2 Millionen Quadratkilometern die größte Insel der Welt. Rund 84 Prozent sind von einer Eiskappe, dem etwa 3.000 Meter hohen Inlandeis, bedeckt. Von dem Wikinger Erik Raude (Erich der Rote) ist Grönland um 981 oder 982 entdeckt worden. Erst vor 100 Jahren nahm die Form der Insel in unseren Atlanten endgültig Form an, der nördliche Teil wurde vermessen. 1888 gelang dem Norweger Fridtjof Nansen mit fünf weiteren Leuten die erste Durchquerung des Inlandeises. 

Eine Insel mit einer jungen Historie. Politisch gehört Grönland zu Dänemark, hat seit 1979 eine Selbstverwaltung (Grønlands Hjemmestyre). In Grönland leben um die 55.000 Menschen (1990), davon sind etwa 46.000 Grönländer und 9.000 Dänen. Grönlands Wappentier ist der Eisbär. Davon gibt es etwa 1500 Exemplare in Grönland. Nuuk heißt die Hauptstadt an der Westküste, die 1728 von dem norwegischen Missionar Hans Egede gegründet wurde. Er gab ihr den Namen Godthåb (Gute Hoffnung). 

Die größte Stadt an der Ostküste ist Ammassalik. Die Inuit (Sgl.: Inuk - Wirklicher Mensch, Mensch) gibt es kaum noch in Grönland. Ab dem 17. Jahrhundert gab es eine sehr starke Vermischung zwischen Dänen, Norwegern und Isländern mit den Inuit. Die aus diesen Verbindungen hervor gegangenen Menschen werden Grönländer genannt.

 

Autor: Th. Bujack
Veröffentlichung und Verbreitung nur mit Einverständnis des Autors!

Alle Rechte bei der  NORDLANDSEITE, 1991

Foto & Copyright by Th. Bujack

Quelle:

Grönland, Heinz Barüske, DuMont-Buchverlag, Köln, 1990

nach oben